Berlin, January 2022. EnergyLabs Service ActiveEnergy beinhaltet die AE PowerStation, unsere Hardware. Die AE PowerStation verlängert die Lebensdauer elektrischer Geräte, die sich im Gebäude in Nutzung befinden. Das passiert im Zuge der Spannungsoptimierung und der Verbesserung der Stromqualität. In diesem Blog schauen wir uns das genauer an. 

Wie beeinflusst Spannungsoptimierung die Lebensdauer von Elektronischen Geräten?

„Spannungsoptimierung“ ist der Prozess, der das Spannungslevel in Gebäuden reduziert. Dabei wird elektrische Energie eingespart.

Stromversorgungsunternehmen und Netzbetreiber liefern uns den Strom für unseren Alltag und Job. Entsprechend des IEC 60038 Standards müssen Stromversorgungsunternehmen und Netzbetreiber mit einer Spannung von 230 V ± 10% versorgen. Es sollen 230 V geliefert werden.

Alle elektronischen Geräte müssen innerhalb dieser Spannbreite von plus und minus 10% der 230 V funktionieren. Dementsprechend halten sie Spannungen von 207 Volt bis 254 Volt aus und arbeiten fehlerlos. Bei Spannungsoptimierung wird die Spannung in Gebäuden auf das Minimum dieser Spannbreite reduziert. Dadurch werden Energieeinsparungen erzielt. Die Spannungsoptimierung erfolgt bei ActiveEnergy mittels der AE PowerStation.

Wenn wir die Spannung im Gebäude und für die dort verwendeten Geräte auf 207 Volt limitieren, dann resultiert diese Aktion in geringerem Energieverbrauch. Gleichzeitig führt auch zu einer geringeren Wärmeabgabe in Geräten und Kabeln. Dies wirkt sich direkt auf die Lebensdauer der Geräte aus.

Für die Lebensdauer von Geräten gilt folgende Faustregel: Jeder Temperaturanstieg um 10 Kelvin reduziert die Lebensdauer der Bauteile um die Hälfte. Man kann es auch auf folgende Weise ausdrücken:

Jede Temperatursenkung um 10 Kelvin verdoppelt die Lebensdauer der elektronischen Bauteile und Geräte.

Voltage Optimization is voltage reduction

Auswirkung von Spannungs- und Temperaturreduzierung auf Beleuchtungsgeräte

Spannungsoptimierung führt also zu geringerer Temperatur in Kabeln und Geräten. Im Fall von Beleutung hat die niedrigere Temperatur einen signifikante Auswirkung auf die Lebensdauer der Leuchtmittel.

Laut einer Studie (1) der Züricher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) führt zum Beispiel eine Senkung der Betriebstemperatur um 10 Kelvin zu einer Verlängerung der Lebensdauer um 140%. In einer Studie (2) von OSRAM wird die Lebensdauer von Halogenlampen und Glühbirnen verdoppelt, wenn eine Spannungsabsenkung um 20 Volt vorgenommen wird.

voltage optimization in every building along the street can save energy
Photos: Unsplash

Graphics: EnergyLabs

Quellenangaben:

  1. LED-Treiber Hanspeter Hochreutener, 11. Juni 2013. Zentrum für Signalverarbeitung und Nachrichtentechnik, School of Engineering Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (zhaw).
  2. Zuverlässigkeit und Lebensdauer von LEDs, Applikationsschrift, OSRAM, Munich Germany.
  3. https://www.electronics-cooling.com/2017/08/10c-increase-temperature-really-reduce-life-electronics-half